Entschärfung der neuen Wohnimmobilien-Kreditrichtlinie geplant!

Olive FründtNach Kritik der Immobilienwirtschaft und der Kreditinstitute hat die Bundesregierung sich nach aktuellen Angaben des IVD darauf geeinigt, die Regelungen über die Kreditwürdigkeitsprüfung bei der Vergabe von Wohnimmobilienkrediten zu entschärfen. Hürden für ältere Menschen, Familien, Zeitarbeiter und Selbstständige sollen beseitigt werden. Darauf haben sich das Bundesfinanz- und das Verbraucherschutzministerium geeinigt. Das Kabinett soll in der kommenden Woche die Änderungen beschließen.

Hintergrund der verschärften gesetzlichen Lage ist eine EU-Richtlinie, die zum 21. März 2016 in deutsches Recht umgesetzt wurde. Aufgrund der Erfahrungen in Spanien und Irland wollte die EU erreichen, dass die Kreditwürdigkeitsprüfung auch im Interesse des Darlehensnehmers durchgeführt wird. Das Kreditinstitut darf derzeit einen Kredit nur gewähren, wenn wahrscheinlich ist, dass der Darlehensnehmer das Darlehen vertragsgemäß zurückzahlen kann. Das gilt unabhängig vom Wert der beliehenen Immobilie. Laut Sparkassenverband sei die Vergabe von Baufinanzierungen seitdem deutlich zurückgegangen. Bereits im Sommer hatte der IVD darauf hingewiesen, dass der deutsche Gesetzgeber damit über die Vorgaben der EU-Richtlinie hinausgeschossen ist. Mitte Oktober stellten die Länder Baden-Württemberg, Bayern und Hessen im Bundesrat eine Initiative zur Lockerung der Vorgaben vor.

Oliver Fründt: Wir haben bei durch uns begleiteten Finanzierungsvermittlungen für unsere Kunden letztlich keine Finanzierungsabsagen beklagen müssen, allerdings festgestellt, dass der Aufwand zur Darlehensbeschaffung deutlich gestiegen ist. Insbesondere die Paperwork und die Bearbeitungszeiten haben deutlich zugenommen. Ferner ist darauf hinzuweisen, dass die Finanzierungsinstitute die verschärften rechtlichen Vorgaben unterschiedlich streng umsetzen und anwenden. So sollte sorgfältig und fallbezogen ausgewählt werden, welcher Finanzierer zu welchem Kunden am besten passt.

Dass gute Immobilienmakler ihre Kunden bei der Finanzierung begleiten, ist schon seit Jahren üblich. Aktuell hat diese Dienstleistung allerdings ergeblich an Bedeutung gewonnen. Quick-Checks für Finanzierungen bietet Fründt Immobilien schon auf seinen Internetseiten an. Im Übrigen kooperiert Fründt mit erfahrenen, bankenunabhängigen Finanzierungsspezialisten, die kundenorientiert beraten und attraktive Finanzierungskonditionen bieten.