Petra Möller

mitarbeiter-pm

Branchenerfahrung seit 1995 bringt Petra Möller als langjährige Mitarbeiterin ins Fründt-Team ein. Hier bietet sie als Immobilienmaklerin Kunden des Hauses – Käufern wie Verkäufern – fundierte Beratung mit viel Einfühlungsvermögen.

Ihr Schwerpunkt liegt bei der Vermarktung von Einfamilienhäusern und Eigentumswohnungen, auch vermietet als Kapitalanlage. Frau Möller ist auch intensiv außerhalb des Expertengebietes “Alstertal und Walddörfer” unterwegs.

Die Liebe zu Haus und Grund Frau Möller ursprünglich einmal als “Quereinsteigerin” zu einem namhaften Bremer Bauträger. Weitere berufliche Stationen – alle im Immobilien- und Neubauvertrieb – führten sie über München und Berlin wieder nach Hamburg, wo sie den Vertrieb für größere Neubauprojekte eines Projektentwicklers erfolgreich leitete und als Gebietsleiterin den Immobilienvetrieb einer Hamburger Bank mit Verantwortung für 11 Filialen steuerte.

Nicht nur die so gewonnene Erfahrung im Immobilienvertrieb, sondern auch hoher Ehrgeiz und das Gespür für Wohnwünsche der Menschen machen Frau Möller zu einer erfolgreichen Maklerin für Wohnimmobilien, die sich gern und mit Nachdruck auch für solche Immobilien einsetzt, die nicht jeder von heute auf morgen verkaufen kann, zum Beispiel in auch weniger nachgefragten Lagen an der nördlichen und östlichen Hamburger Peripherie. So ist sie nicht nur im Hamburger Stadtgebiet, sondern besonders auch im Stormarner Raum, eine souveräne Beraterin, wenn es um Kauf oder Verkauf von Wohnimmobilien geht.

Viele schätzen an Frau Möller ihre Bodenständigkeit, die mit einem hohen Maß an Individualität einhergeht. Individuell ist auch ihr Lebenslauf: Ihre Kindheit durchlebte Frau Möller als Tochter einer Funkoffizierin und eines leitenden Ingenieurs der Handelsmarine auf einem Frachter auf allen sieben Weltmeeren. Heute reist sie gern mit ihrem Wohnmobil durch Deutschland und benachbarte Länder. Privat ist Frau Möller mit eigenem Immobilienbesitz seit Jahrzehnten in Marienthal zuhause; sie schätzt die Vorteile dieses zentralen Wohngebietes und die Nähe zum Wandsbeker Gehölz, in dem man sie sehr häufig mit ihrem Hund antrifft.

 
Zurück